Abdomen-Ultraschall

KINDER- UND JUGENDHEILKUNDE

Bei dieser Untersuchung können entzündliche Veränderungen, angeborene Fehlbildungen, Tumore, Zysten (flüssigkeitsgefüllte Hohlräume), Steine, Leber- und Milzvergrößerung, freie Flüssigkeit im Bauchraum, etc. erkennbar gemacht werden.
Sollten Sie Neugeborene zu der Untersuchung mitbringen, können Sie Ihr Kind zuvor wie gewohnt stillen oder füttern.

Bei älteren Kindern gilt, dass diese bitte 4 Stunden vor der Untersuchung nichts mehr essen sollen. Stattdessen bitte viel trinken (ohne Kohlensäure) und unmittelbar vor der Untersuchung nicht mehr auf die Toilette gehen.