Kinesio-Taping

NEUROLOGIE

Bei Beschwerden des Bewegungsapparates kann Kinesio-Taping als wirkstofffreie Therapiemöglichkeit eingesetzt werden. Es eignet sich insbesondere, um Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen durch mehrtätiges Tragen der elastischen, selbsthaftenden Tapes zu behandeln.

Kineso-Tapes wirken durch Lockerung und Anregung der Muskulatur und Unterstützung der Gelenkfunktion. Sie verbessern die Mikrozirkulation und aktivieren die lymphatischen, endogenen und analgetischen Systeme.

Die Anbringung durch einen Experten kann gezielt richtige Bewegungsabläufe unterstützen und eine Linderung von Symptomen oder sogar Besserung von Erkrankungen herbeiführen, ohne dass Patienten durch das Tape stark in ihrem Alltag eingeschränkt würden. Die Haftwirkung reicht für mehrere Tage aus und durch die rein mechanische Wirkweise sind auch Einflüsse wie Wasser oder Sonnenstrahlung kein Risikofaktor.