Salicylsäure Peeling

ÄSTHETISCHE MEDIZIN

Ein Salicylsäure Peeling wird besonders als begleitende Anwendung bei der Therapie von Akne und bei der Behandlung von grobporiger und talgiger Haut eingesetzt. Die Haut wird im ersten Schritt gereinigt und im Anschluss die Peelingsubstanz aufgetragen. Das kann ein kurzfristiges Brennen hervorrufen. Nach der Behandlung kann die Haut für einige Stunden gerötet sein.

Salicylsäure ist ein natürliches Produkt, das hauptsächlich in Weiderinde vorkommt. Sie lockert die Verbindung zwischen einzelnen Hautzellen, was die Entfernung abgestorbener Hautzellen erleichtert. Mit jedem Peeling wird das Hautbild verfeinert, da gleichzeitig die Neubildung der darunterliegenden Hautschichten durch die Behandlung mit Salicylsäure angeregt wird.