Streptokokken-Schnelltest

KINDER- UND JUGENDHEILKUNDE

Streptokokken sind eine weitverbreitete Bakterienart, die eine Reihe an Infektionskrankheiten sowie deren Folgeerkrankungen auslösen können. Typische Infraktionskrankheiten durch Bakterien der Gruppe A, sogenannte Streptococcus pyogenes, sind Scharlach, Mandelentzündungen (Angina tonsillaris) oder Rotlauf (Erysipel). Sich daraus ergebende Folgeerkrankungen können rheumatisches Fieber, Blutvergiftung (Sepsis) oder eine Entzündung der Herzinnenhaut und -klappen (Endokarditis) sein.

Weitere Erkrankungen, die auf die Streptokokken-Gruppen B bis G zurückzuführen sind, sind Harnwegsinfekte, eitrige Infraktionen in Mund- und Zahnbereich, Wund- und Darminfektionen.

Ein Streptokokken-Schnelltest mithilfe eines Rachenabstriches kann wichtige Hinweise auf solche Infektionen liefern. Zur Behandlung werden Antibiotika, meist Penicillin, eingesetzt. Für die Ermittlung des richtigen Antibiotikums kann zusätzlich eine Bakterienkultur, auch Antibiogramm, gemacht werden.