Frauenarzt in Wien 1090

GYNÄKOLOGE UND GEBURTSHILFE

Häufig bei uns angefragt

Im The Aurora Ärztezentrum sind derzeit drei Fachärzte für Gynäkologie und Frauenheilkunde ansässig. Als unsere Patientin profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung und der umfangreichen fachspezifischen Weiterbildung unserer Kollegen und Kolleginnen in zusätzlichen Spezialbereichen.

Vorsorgeuntersuchung
Um der Entwicklung von Krankheiten vorzubeugen, bieten wir Ihnen die regelmäßige gynäkologische Vorsorgeuntersuchung an. Hier erfahren Sie mehr […]

Verhütungsmittel

Verhütung
Verhütungsmittel schützen vor einer ungewollten Schwangerschaft oder sexuell übertragbaren Krankheiten. Doch manchmal fällt die Wahl des passenden Verhütungsmittels schwer. Hier erfahren Sie mehr […]

Kinderwunsch

Kinderwunsch-Konsultation
Ein unerfüllter Kinderwunsch kann auch eine Erkrankung als Ursache haben. Unsere Fachärzte für Frauenheilkunde beraten Sie. Hier erfahren Sie mehr […]

Brustkrebsvorsorge

Brustkrebsvorsorge
Brustkrebs ist eine besonders weit verbreitete Krebserkrankung, die besonders Frauen betrifft. Der Vorsorge ist demnach ein hoher Stellenwert zuzuschreiben. Unsere Fachärzte für Frauenheilkunde beraten Sie […]

Ihre Vorteile beim Wahlarzt für Gynäkologie

Wahlärzte haben keinen Vertrag mit den gesetzlichen Krankenkassen, daher gelten dessen Patienten und Patientinnen als Privatpatienten. Die Leistungen eines Wahlarztes sind von den Patienten selbst zu tragen, wobei die Honorarnote bei der jeweiligen Krankenkasse eingereicht werden kann.

Der größte Vorteil bei der Konsultation eines Wahlarztes ist der Faktor Zeit. Wahlärzte nehmen sich ausreichend Zeit für Ihre individuelle Betreuung und nutzen umfassende Diagnosemöglichkeiten. Zudem profitieren Sie von den geringen Wartezeiten, da die Termine bereits im Vorfeld entsprechend großzügig kalkuliert werden.

Wo in Wien 1090 befindet sich das Ärztezentrum?

Das The Aurora Ärztezentrum befindet sich in einem stilvollen und modern adaptierten Altbau in der Währinger Straße 39. Die Lage im Herzen vom Alsergrund, dem 9. Wiener Gemeindebezirk ist verkehrstechnisch sehr günstig, weshalb unsere Einrichtung auch sehr gut erreichbar ist.

Egal ob Sie mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, die Anbindung ist ideal. Wenn Sie mit dem PKW kommen, steht Ihnen um die Ecke eine Parkgarage zur Verfügung. 

In unmittelbarer Umgebung finden Sie sowohl das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Wien (AKH), das St. Anna Kinderspital und die Bernhard-Gottlieb-Zahnklinik. Bevorzugen Sie die öffentliche Anreise, halten die Straßenbahnlinien 37, 38, 40, 41 und 42 direkt vor dem Haus. 

Die Ärzte im The Aurora Ärztehaus für Frauenheilkunde

Die Fachärzte und -ärztinnen der Gynäkologie und Frauenheilkunde im The Aurora Ärztehaus sind abwechselnd von Dienstag bis Donnerstag für Sie da.

Dr. med. univ. Alexander Just
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Do 10:00-14:00 Uhr

OA Dr. med. univ. Arik Galid
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
MI 15:00-20:00 Uhr

Dr. med. univ. Isabella Franke
Fachärztin für Gynäkologie & Geburtshilfe
DI 9:00-13:00 und 14:00-18:00
MI 9:00-13:00

Gynäkologie in Wien 1090: Unsere Leistungen

Unsere Fachärzte und -ärztinnen der Gynäkologie und Frauenheilkunde sind absolute Spezialisten auf ihrem Gebiet und bieten neben den allgemeinen Untersuchungen des weiblichen Geschlechtes und der Geburtshilfe verschiedene zusätzliche Schwerpunkte an.

Unsere Leistungen im Detail:

Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung
Die gynäkologische Untersuchung zur Vorsorge beginnt mit einem umfassenden Gespräch, bei dem Ihr derzeitiger Gesundheitszustand und eventuelle akute Beschwerden besprochen werden und Sie Fragen stellen können.

Danach folgt die gynäkologische Untersuchung, bei der Ihr Arzt oder Ihre Ärztin die inneren und äußeren Geschlechtsorgane begutachtet. Im Zuge der Untersuchung wird ein Abstrich vom Gebärmuttermund genommen, der sogenannte PAP-Test. Je nach Bedarf wird auch eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt und die Brust auf Veränderungen abgetastet.

Abschließend folgt die Befundbesprechung und eventuelle notwendige Beratungen.

Teenagersprechstunde
Der erste Besuch beim Frauenarzt oder der Frauenärztin ist oft mit Angst und Scham verbunden. Um diese ungewohnte Situation für die jungen Patientinnen so angenehm wie möglich zu gestalten, gibt es eine spezielle Teenagersprechstunde.

Zu diesem Termin können Sie gerne eine Vertrauensperson mitbringen, wie etwa die Mutter oder den Freund.

Der Ablauf unterscheidet sich im Wesentlichen nicht von der normalen gynäkologischen Untersuchung. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird jedoch besonders behutsam und vorsichtig vorgehen, um jegliche unangenehme Situation zu vermeiden.

Bei der Teenagersprechstunde wird besonders viel Wert auf eine vertrauensvolle Basis zwischen Patientin und Arzt oder Ärztin gelegt. Aus diesem Grund nimmt sich Ihr behandelnder Arzt oder Ihre behandelnde Ärztin auch viel Zeit, um eventuelle Fragen im Vorfeld zu klären.

Neben der gynäkologischen Untersuchung können bei diesem Termin auch passende Verhütungsmethoden und andere offene Fragen besprochen werden.

Verhütung
Nicht für jede Frau sind die gleichen Verhütungsmethoden optimal. Je nach etwaigen Vorerkrankungen und derzeitiger Lebenssituation können hormonelle oder hormonfreie Verhütungsmethoden eingesetzt werden. 

Unsere Ärzte und Ärztinnen klären Sie gerne über mögliche Methoden zur Empfängnisverhütung auf und besprechen Risiken, Anwendungsart und Anwendungsdauer.

Kinderwunsch
Ein unerfüllter Kinderwunsch ist für viele Frauen ein großes Thema. Zur Abklärung eventueller organischer Ursachen führt Ihr Arzt oder Ihre Ärztin eine umfassende gynäkologische Untersuchung durch. Zusätzlich wird der Hormonstatus anhand einer Blutabnahme und eines Abstrichs der Vaginalkultur festgestellt und der Zeitpunkt des Eisprunges bestimmt.

Anhand dieser Ergebnisse können geeignete Maßnahmen zur Behandlung und eventuelle Therapien gesetzt werden, die in weiterer Folge eine Schwangerschaft begünstigen können.

Schwangerschaft
Im The Aurora Ärztehaus werden auch Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen durchgeführt, sowie eine laufende Kontrolle des Entwicklungsstandes des ungeborenen Kindes. 

Insgesamt sind fünf Untersuchungen während der Schwangerschaft vorgesehen, diese sind wie folgt aufgeteilt.

Bis zur 16. Schwangerschaftswoche

  • Blutuntersuchung (Blutgruppe und Rhesusfaktor, Hämoglobinwert, Hämatokrit, Rötelantikörpertiter, HIV-Test, Toxoplasmosetest, Test auf eine Luesinfektion)
  • Umfassende Anamnese
  • Gynäkologische Untersuchung
  • Ultraschalluntersuchung

17. bis 20. Schwangerschaftswoche

  • Anamnesegespräch
  • Interne Untersuchung
  • Gynäkologische Untersuchung
  • Ultraschalluntersuchung

25. bis 28. Schwangerschaftswoche

  • Blutuntersuchung (Hämoglobinwert, Hämatokrit, Hepatitis B)
  • Oraler Glukosetoleranztest
  • Anamnesegespräch
  • Gynäkologische Untersuchung

30. bis 34. Schwangerschaftswoche

  • Anamnesegespräch
  • Gynäkologische Untersuchung
  • Ultraschalluntersuchung

35. bis 38. Schwangerschaftswoche

  • Anamnesegespräch
  • Gynäkologische Untersuchung

Je nach Risikofaktoren und Alter können weitere Untersuchungen notwendig sein. Diese werden im Rahmen des ausführlichen Anamnesegespräches festgestellt und entsprechende Maßnahmen gesetzt.

Etwa sechs bis acht Wochen nach der Entbindung kontrolliert Ihr Frauenarzt oder Ihre Frauenärztin den Fortschritt der Rückbildung und bespricht mit Ihnen etwaige Verhütungsmethoden während der Stillphase.

Ungewollte Schwangerschaft
Während der fruchtbaren Lebensjahre einer Frau kann es in manchen Fällen zu ungeplanten Schwangerschaften kommen. Unsere Ärzte und Ärztinnen des The Aurora Ärztezentrums beraten Sie verständnisvoll und individuell, unter Einhaltung größtmöglicher Diskretion.

Gerne klären wir Sie auch hinsichtlich geeigneter Verhütungsmethoden auf und besprechen für Sie geeignete Maßnahmen.

Wechseljahre
Mit Einsetzen der Wechseljahre beginnt eine hormonelle Veränderung, die sich in starken Hormonschwankungen niederschlägt. Dabei können bei manchen Frauen eine Vielzahl an Beschwerden einsetzen. 

In den meisten Fällen beginnt die Menopause rund um das 50. Lebensjahr, bei manchen früher, bei manchen später. Auch wenn bei einigen Frauen in den Wechseljahren keinerlei Nebeneffekte auftreten, leiden andere wiederum stark unter dem steigenden und sinkenden Östrogenspiegel.

Die häufigsten Symptome sind:

  • Gemütsschwankungen bis hin zu Depressionen
  • Spannungsschmerzen in der Brust
  • Ausbleiben der Monatsblutung oder starke Unregelmäßigkeiten
  • Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Hitzewallungen und starke Schweißausbrüche

Zur Linderung der Symptome und Beschwerden gibt es verschiedene Therapien und Vorbeugungsmaßnahmen, die Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin besprechen können.

HPV-Impfung
Im The Aurora Ärztezentrum besteht auch die Möglichkeit sich gegen Humane Papillomaviren impfen zulassen, die zu Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen führen können.

Diese sexuell übertragbaren Viren können auch bei Männern zu Erkrankungen führen, weshalb die Impfung sowohl für Frauen als auch für Männer empfohlen wird.

Die Kosten für eine HPV-Impfung beträgt im The Aurora Ärztezentrum 200 Euro pro Teilimpfung. Wie viele Impfungen für einen Patienten notwendig sind, hängt vom jeweiligen Alter ab.

Weitere Informationen rund um die HPV-Impfung können Sie hier nachlesen.

Geschlechtskrankheiten
Die Gynäkologen und Gynäkologinnen im The Aurora Ärztehaus führen auch Beratungen, Untersuchungen und Behandlungen bei Geschlechtskrankheiten durch.

Viele sexuell übertragbare Erkrankungen werden normalerweise durch ungeschützten Geschlechtsverkehr verbreitet. Jedoch kommt es in Einzelfällen auch zu Übertragungen über Schmierinfektionen. Als mögliche Gefahrenzonen gelten etwa öffentliche Toiletten, Saunas und Schwimmbäder.

Meist werden Geschlechtskrankheiten durch Bakterien oder Viren hervorgerufen, jedoch können auch Pilze oder Protozoen für eine Erkrankung verantwortlich sein. 

Die bekanntesten und am weitest verbreiteten Krankheiten sind u. a. Tripper (Gonorrhoe) und Syphilis. Doch auch HIV (Aids) und Hepatitis B werden über den Geschlechtsverkehr übertragen.

Unsere Fachärzte und -ärztinnen beraten Sie gerne rund um das Thema Prävention von Geschlechtskrankheiten.

Hormonelle Störungen
Der Hormonstatus einer Frau unterliegt bestimmten Schwankungen, die sich je nach Lebensalter und äußerlichen Einflüssen verändert können. Wenn die Hormone verrückt spielen, treten oft auch unangenehme Beschwerden auf, die Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin besprechen können.

Oft sind die Hormone auch für einen unerfüllten Kinderwunsch verantwortlich. Ein zu hoher oder zu niedriger Östrogenspiegel schlägt sich auch auf das Gemüt nieder und kann sich in Problemen bei Haut und Haaren oder Schlafstörungen äußern.

Durch Feststellen des Hormonstatus und gezielte Analysen können mögliche notwendige Therapiemaßnahmen gemeinsam besprochen und eingeleitet werden.

Endometriose
Wenn Teile der Gebärmutterschleimhaut auch außerhalb der Gebärmutter wachsen, spricht man im Allgemeinen von Endometriose. Aktuelle Studien belegen, dass etwa 5 bis 10 Prozent der Frauen davon betroffen sind, oft ohne es zu wissen.

Diese Erkrankung kann zu starken Schmerzen während der Menstruation führen und in Einzelfällen auch zu Folgeerkrankungen, wie Begünstigung von Tumorwachstum.

Vorsorgeuntersuchung für Frauen

Vorsorge ist wichtig, nicht nur in der Allgemeinmedizin. Eine Begutachtung und Kontrolle der weiblichen Fortpflanzungsorgane sind notwendig, um eventuelle Krankheiten frühzeitig diagnostizieren und gezielt behandeln zu können. Denn nicht immer treten auch Beschwerden auf. Oft entstehen Krankheiten ganz unbemerkt und entwickeln erst im späteren Stadium Symptome. Daher sollten Sie die routinemäßige Vorsorgeuntersuchung fix in Ihrem Terminkalender einplanen.

Die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung dauert etwa 30 Minuten und sollte ein- bis zweimal pro Jahr erfolgen.

Ablauf einer gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung im The Aurora Ärztezentrum:

  • Abgabe einer Urinprobe
  • Gespräch mit dem Arzt oder der Ärztin und Erstellung einer Anamnese
  • Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane und des Unterbauches
  • Untersuchung der inneren Geschlechtsorgane
  • Abnahme des Krebsabstriches (PAP-Test)
  • Gegebenenfalls eine mikroskopische Untersuchung der Schleimhäute (Koloskopie)
  • Wenn notwendig eine Ultraschalluntersuchung 
  • Abtasten der Brust
  • Abschlussgespräch und Empfehlung von allfälligen Therapien

Das Gespräch und die Untersuchung werden individuell und je nach den Bedürfnissen unserer Patientinnen durchgeführt. Bei uns sind Sie in den besten Händen.

Kinderwunsch-Beratung in Wien

Sie suchen Beratung und Hilfe bei unerfülltem Kinderwunsch? Dr. med. univ. Alexander Just vom The Aurora Ärztezentrum hat seinen Schwerpunkt auf die Reproduktionsmedizin gelegt und betreut Sie vor, während und nach Ihrer Behandlung.

Seine langjährige Erfahrung in der Kinderwunschabklärung und die Kooperation mit dem Kinderwunschzentrum in Wien – www.kinderwunschzentrum.at machen ihn zum idealen ärztlichen Begleiter in Sachen Kinderwunsch.

Auch Dr. med. univ. Isabella Franke unterstützt und begleitet Sie bei unerfülltem Kinderwunsch. Ihre Behandlungsweise zeichnet sich durch den kompetenten und besonders einfühlsamen Umgang mit den Patientinnen aus.

Leistungen der Kinderwunsch-Beratung im The Aurora Ärztezentrum:

  • Erstgespräch und Aufklärung zur künstlichen Befruchtung
  • Gynäkologische Diagnose und Abklärung bei unerfülltem Kinderwunsch
  • Fruchtbarkeitscheck
  • Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit
  • Abklären der rechtlichen Rahmenbedingungen und Erstellung des Notariatsaktes
  • Durchführung der Behandlung und gegebenenfalls psychotherapeutische Unterstützung

Onkologie in Wien: Brustkrebs-Prävention und mehr

Brustkrebsvorsorge beginnt nicht erst mit einer eventuellen Erkrankung, sondern bereits bei gesunden Patientinnen. Die Verhinderung der Erkrankung, sowie die möglichst frühzeitige Erkennung dieser stehen dabei im Mittelpunkt. Auch mögliche Spätfolgen können durch gezielte Prävention vermieden werden.

Mögliche Vorsorgeuntersuchungen der Brust:

  • Abtasten der Brust auf Veränderungen
  • Mammografie
  • Ultraschall-Untersuchung
  • Magnetresonanz-Untersuchung
  • Tomosynthese

Brustkrebs kann nicht immer verhindert werden, jedoch können durch eine umfassende Anamnese und Abklären von Risikofaktoren frühzeitig Schritte zur Vermeidung gesetzt werden. Generell gilt, je früher Brustkrebs erkannt wird, desto höher stehen die Heilungschancen.

So läuft der Besuch beim Frauenarzt im The Aurora in Wien ab

Gleich nach dem Betreten unseres Hauses werden Sie an der Rezeption willkommen geheißen und zu Ihrem Wahlarzt oder Ihrer Wahlärztin geleitet.

Nach einer kurzen Wartezeit empfängt Sie Ihr Arzt oder Ihre Ärztin und bespricht den weiteren Verlauf Ihres Besuches.

Je nach gewünschter und notwendiger Behandlung gestaltet sich der weitere Ablauf. Sie befinden sich zu jeder Zeit in kompetenter und fürsorglicher Begleitung und werden über jeden Schritt im Vorfeld aufgeklärt.

Im Anschluss an die Behandlung erhalten Sie die Honorarnote zur Begleichung der Leistungen. Sofern Sie dies wünschen, leitet das The Aurora Ärztehausteam Ihre Honorarnote an Ihre jeweilige Krankenkasse weiter.

Ab wann sollte ich zum Frauenarzt gehen?

Der Zeitpunkt des ersten Besuches bei einem Frauenarzt oder einer Frauenärztin ist ganz individuell und von verschiedenen Faktoren abhängig. In manchen Fällen ist es notwendig, bereits vor Einsetzen der ersten Periode ärztlichen Rat in Anspruch zu nehmen.

Der erste Besuch beim Frauenarzt oder der Frauenärztin findet meist mit Einsetzen der Periode statt. Wer das nicht möchte, sollte spätestens im 16. Lebensjahr kommen und sich vorsorglich untersuchen lassen. Treten Beschwerden auf oder hat das Mädchen bereits Geschlechtsverkehr, sollte der erste Frauenarzttermin nicht länger hinausgeschoben werden.

In manchen Fällen lassen sich junge Mädchen erstmal nur beraten und erst in späterer Folge untersuchen. 

Unsere Ärzte und Ärztinnen im The Aurora Ärztezentrum bieten eine eigene Teenagersprechstunde an, bei der junge Mädchen in sicherer Umgebung ohne Angst oder Schamgefühl alle Fragen stellen können. Erst wenn eine Vertrauensbasis zum Arzt oder der Ärztin aufgebaut ist, erfolgt die eigentliche Untersuchung. 

Was wird bei der Untersuchung gemacht?

Die gynäkologische Untersuchung selbst dauert nur ein paar Minuten und ist in der Regel absolut schmerzfrei.

Sie nehmen auf einem gynäkologischen Stuhl Platz und legen die Beine auf Stützen, sodass diese gespreizt sind. Der Arzt oder die Ärztin führt zunächst eine Tastuntersuchung der äußeren Scheide und des Unterbauches durch. Anschließend führt er einen Scheidenspiegel in die Scheide ein und begutachtet die Scheideninnenwand und den Muttermund. 

Währenddessen wird mit einem Wattestäbchen ein Abstrich vom Gebärmutterhals genommen, um diesen im Labor zur Krebsvorsorge untersuchen zu lassen. Diesen Abstrich nennt man auch PAP-Test.

Danach erfolgt eine Tastuntersuchung, bei der der Arzt oder die Ärztin ein oder zwei Finger in die Scheide einführt und die Eierstöcke sowie die Gebärmutter auf Veränderungen abtastet.

In vielen Fällen erfolgt auch ein vaginaler Ultraschall, der mittlerweile schon fast zur gynäkologischen Standarduntersuchung zählt. Hierbei kann der Arzt oder die Ärztin Eierstöcke, Eileiter, Gebärmutter und auch die Harnblase begutachten. Dazu wird eine stabförmige Ultraschallsonde in die Scheide eingeführt und die Organe des kleinen Beckens untersucht.

Zu guter Letzt wird die Brust sowie die Achselhöhlen abgetastet, um eventuelle Knoten oder Veränderungen auszuschließen.

Häufig gestellte Fragen zu Frauenarzt Wien

Wann muss ich erstmals zum Frauenarzt?

Für den ersten Besuch beim Frauenarzt gibt es keinen allgemein gültigen Zeitpunkt. So individuell wie jede Frau und jedes junge Mädchen ist auch der erste Besuch beim Gynäkologen oder der Gynäkologin.

 

Es ist auch nicht notwendig mit Beginn der Periode eine gynäkologische Untersuchung durchführen zu lassen. Solange keine Beschwerden auftreten, kann der erste Besuch noch warten. Wenn jedoch etwa im 16. Lebensjahr noch keine Menstruation eingesetzt hat, sollte ein Besuch beim Gynäkologen oder einer Gynäkologin in Betracht gezogen werden. Auch wenn Sie bereits Geschlechtsverkehr haben und eine geeignete Verhütungsmethode benötigen, sollte eine Untersuchung und Beratung nicht länger aufgeschoben werden.

Was passiert bei der ersten Untersuchung?

Die erste gynäkologische Untersuchung wird so einfühlsam wie möglich durchgeführt. Auch wird im Vorfeld jeder Schritt genau erklärt, sodass Sie sich wohl und sicher fühlen können.

 

Nach einem ersten Gespräch mit dem Arzt oder der Ärztin erfolgt eine kurze vaginale Untersuchung, bei der auch ein Abstrich vom Gebärmutterhals genommen wird. Dieser ist sehr wichtig und dient zur Krebsvorsorge.

 

Neben der Begutachtung des Bauchraumes, der inneren Geschlechtsorgane und des Harnsystems wird auch die Brust abgetastet und auf eventuelle Veränderungen untersucht.

 

Die gesamte Untersuchung ist schmerzfrei und nichts wovor Sie Angst haben müssten.

 

Abschließend werden die Ergebnisse der Untersuchung besprochen und gegebenenfalls erfolgen Vorschläge für geeignete Verhütungsmethoden oder notwendige Therapien.

Verursacht die Untersuchung Schmerzen?

Nein, die gynäkologische Untersuchung ist in der Regel völlig schmerzfrei. Bei bestehenden Beschwerden, wie Entzündungen im Bauchraum oder Veränderungen der Schleimhaut in der Scheide kann die Untersuchung unangenehm sein. Die Ärzte des The Aurora Ärztezentrums sind jedoch absolute Fachleute in ihrem Bereich und agieren immer der Situation entsprechend. So können Sie sich als Patient immer bestens betreut wissen.

Kann ich im The Aurora Ärztehaus eine Begleitung mitbringen?

Natürlich ist es möglich eine Begleitperson zum Arztbesuch im The Aurora Ärztehaus mitzubringen. 

 

Besonders der erste Besuch beim Frauenarzt verunsichert junge Mädchen, daher ist es meist leichter, wenn Sie eine Vertrauensperson, wie die Mutter, den Freund oder eine Freundin mitnehmen. Ob der Freund oder die Mutter bei der Untersuchung mit anwesend sein sollen, liegt jedoch allein in der Entscheidung der Patientin.

 

Die Frauenärzte und -ärztinnen des The Aurora Ärztehauses begrüßen es auf jeden Fall, wenn der Partner zumindest bei der Besprechung anwesend ist und über mögliche Verhütungsmethoden informiert werden kann. Es kann auch für werdende Väter ein besonderes Erlebnis sein die erste Ultraschalluntersuchung des ungeborenen Kindes live mitzuerleben.

 

Sofern Sie als Patientin das möchten, können Sie jederzeit in Begleitung zu Ihrer Untersuchung kommen. Die Entscheidung liegt allein bei Ihnen. 

Welche Informationen will der Arzt von mir erfahren?

Jede Untersuchung beginnt mit einer Anamnese, wobei in einem ausführlichen Gespräch wichtige Fragen geklärt werden. 

 

  • Wann war die letzte Blutung?
  • Ist die Periode regelmäßig?
  • Gibt es Auffälligkeiten oder liegen Beschwerden vor?
  • Liegt eine Schwangerschaft vor?

 

Jungen Mädchen, die zum ersten Mal beim Frauenarzt oder Frauenärztin sind, werden zusätzliche Fragen gestellt:

 

  • Hat die monatliche Blutung bereits eingesetzt?
  • Wenn ja, wann war die erste Blutung?
  • Wie stark ist die monatliche Blutung?
  • Wie lange dauert die monatliche Blutung im Durchschnitt?
  • Gab es bereits Geschlechtsverkehr?
  • Werden Verhütungsmethoden angewandt?
  • Wenn ja, welche?

 

Am besten notieren Sie sich die monatlichen Blutungen in einem Menstruationskalender, den Sie bei jedem Besuch beim Frauenarzt oder -ärztin mitnehmen.

Wie oft sollte ich zum Frauenarzt gehen?

Der Besuch beim Frauenarzt oder der Frauenärztin sollte am besten alle 6 Monate erfolgen, spätestens jedoch regelmäßig alle 12 Monate. 

 

Liegen Beschwerden vor, wie etwa

  • Schmerzen
  • Blutungen außerhalb der normalen Regelblutung
  • Beschwerden oder Blutung nach dem Geschlechtsverkehr
  • Sehr starke und länger andauernde Blutung als die durchschnittliche Menstruation
  • Ausfluss und Juckreiz
  • Veränderungen der Haut der äußeren Geschlechtsteile

 

ist eine sofortige Untersuchung notwendig. Für diese Fälle vereinbaren Sie bitte einen Termin über unsere Online Terminvereinbarung oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter +43 1 358 83 40.

Welche gynäkologischen Leistungen werden im The Aurora Ärztezentrum angeboten?

Die Gynäkologen und Gynäkologinnen im The Aurora Ärztezentrum bieten ein breites Spektrum an, welches einen Großteil an möglichen Leistungen abdeckt.

 

Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung
Vorsorgeuntersuchung in regelmäßigen Abständen von etwa sechs Monaten bis zu einem Jahr. Anamnesegespräch, gynäkologische Untersuchung inkl. Ultraschall und PAP-Abstrich, Brustuntersuchung und Abschlussgespräch. Bei Bedarf auch Betreuung nach operativen Eingriffen, Beratung und Blutabnahmen.

 

Teenagersprechstunde
Beratung und Besprechung in vertrauensvoller Atmosphäre, gynäkologische Untersuchung.

 

Verhütung
Beratung zu möglichen Verhütungsmethoden und Hilfe bei der Familienplanung

 

Kinderwunsch
Beratung zur Familienplanung, Hilfestellung und Abklärung bei unerfülltem Kinderwunsch, gynäkologische Untersuchung und Festlegung geeigneter Therapiemaßnahmen.

 

Schwangerschaft
Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, regelmäßige Kontrolle der Entwicklung des ungeborenen Kindes, Blut- und Harnuntersuchungen, Beratung und Nachkontrolle nach der Entbindung.

 

Ungewollte Schwangerschaft
Auch bei einer ungewollten Schwangerschaft stehen unsere Ärzte und Ärztinnen helfend zur Seite und bieten neben einer gynäkologischen Untersuchung auch ausführliche Beratung zu diesem Thema.

 

Wechseljahre
Beratung und setzen von Therapiemaßnahmen bei Beschwerden.

 

HPV-Impfung
Im The Aurora Ärztehaus haben Sie auch die Möglichkeit sich mit einer Impfung vor Gebärmutterhals-Krebs und Genitalwarzen zu schützen.

 

Geschlechtskrankheiten
Diagnose von eventuellen Geschlechtskrankheiten und Maßnahmensetzung zur Behandlung, sowie beratende Tätigkeiten zur Vermeidung.

 

Hormonelle Störungen
Analyse und ausführliche Hormonberatung, sowie Setzen von Therapiemaßnahmen.



Endometriose
Diagnose und Beratung bei Endometriose, sowie mögliche Behandlungsmaßnahmen.

Wie lange dauert es, bis ich mögliche Befunde erhalte?

Sollte es Auffälligkeiten bei der Untersuchung geben, teilt Ihnen dies Ihr behandelnder Arzt oder die behandelnde Ärztin bereits im Zuge des Gespräches mit. 

 

Ergebnisse von Blut- und Harnuntersuchungen liegen in der Regel nach wenigen Tagen vor. Der Befund des PAP-Abstrichs ist normalerweise innerhalb von maximal zwei Wochen fertig. Sofern es hier Auffälligkeiten gibt oder ein neuerlicher Abstrich notwendig ist, werden Sie vom Ärzteteam des The Aurora Ärztezentrums telefonisch benachrichtigt.

Benötige ich einen Termin im The Aurora Ärztezentrum?

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie unbedingt um vorherige Terminvereinbarung bei unseren Fachärzten und -ärztinnen der Frauenheilkunde. So können wir für jede Patientin genügend Zeit einplanen, um sie individuell und nach Ihren Bedürfnissen zu behandeln.

Wo kann ich online einen Termin vereinbaren?

Terminvereinbarungen sind über unsere Online Terminvereinbarung möglich. Im The Aurora Ärztezentrum können sie ganz einfach und direkt bei jedem unserer Fachärzte und -ärztinnen einen freien Termin buchen.

 

Anschließend bekommen Sie eine schriftliche Bestätigung per E-Mail über Ihren gebuchten Wunschtermin. 

 

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit unter der Telefonnummer +43 1 358 83 40 einen Termin für den Besuch bei Ihrem Gynäkologen oder Ihrer Gynäkologin zu vereinbaren.