Dr. Dani Lutfi im The Aurora Interview

Herr Dr. Lutfi, erzählen Sie uns kurz über ihren Werdegang als Arzt? Wo haben Sie ihre Ausbildung absolviert und wo arbeiten Sie zurzeit?

Eigentlich war mir von Anfang an klar, dass ich in die Plastische und Ästhetische Chirurgie gehen werde. Mich hat es fasziniert Menschen zu helfen die mit ihrem Äußeren unglücklich sind, sei es aufgrund von angeborenen „Asymmetrien/Fehlbildungen“ oder nach Unfällen. Dabei geht es darum die natürliche Vollkommenheit bzw. Schönheit wieder herzustellen. Die Ästhetik spielt dabei eine besondere Rolle und bezieht sich auf alle Körperregionen. Daher wollte ich meine Ausbildung nach Beendigung meines Medizinstudiums in Wien möglichst breit gestalten. Fundierte Fachkenntnisse in allen Chirurgischen Fächern zu erlernen war daher für mich besonders wichtig, so dass ich meine Basisausbildung in auf der Abteilung für Viszeral-, Gefäß-, Thorax- und Kinderchirurgie in Passau begonnen habe. Während einer ein jährigen Rotation auf der Kinderchirurgie in der St. Hedwig Klinik in Regensburg habe ich mich besonders auf kindliche Fehlbildungen und Verbrennungen konzentriert um meine operativen Fähigkeiten auch bei „winzigen“ Patienten zu verbessern. Im Anschluss und mit ausreichend breiter Basis begann ich meine Ausbildung auf einer der größten Abteilungen für Plastische Chirurgie in Deutschland, Gelsenkirchen. Neben der Rekonstruktion lag hier ein weiterer Schwerpunkt auf der Handchirurgie. Kurz vor meinem Facharzt hat es mich wieder zurück nach Wien gezogen. Diese wunderbare Stadt lässt einen nie los.
Hier begann ich sowohl eine Anstellung an der Universitätsklinik, AKH als auch in einer Lehrpraxis bei Prof. Turkof, einem erfahrenen Plastischen Chirurgen dessen Schwerpunkt die Ästhetische Chirurgie liegt.
Auf der Universitätsklinik für Frauenheilkunde am AKH bin ich derzeit als Facharzt für Plastische Chirurgie angestellt. Neben wissenschaftlicher Arbeit, als Leiter einer Studie für “Brustvergrößerung mit Eigenfett“ bin ich zuständig für den Brustwiederaufbau nach Brustkrebs. Dabei ist besonders die Eigenfetttransplantation (und Eigengewebe) mein Spezialgebiet. Da ich das gesamte Spektrum der ästhetischen Chirurgie anbiete und immer auf dem neusten Stand bleiben will veröffentliche ich Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften und besuche regelmäßig Internationale Kongresse. Hier tausche ich mich regelmäßig mit Kollegen aus aller Welt aus und kann so immer die aktuellsten Behandlungskonzepte anbieten.

Seit 2019 habe ich meine private Ordination angemeldet und freue mich seit Mai nun in The Aurora tätig zu sein.

 

Dr. Dani Lutfi - The Aurora - Plastische Chirurgie00006

Gibt es spezielle Krankheitsbilder oder Therapien auf die Sie sich spezialisiert haben?

Die Ästhetische Chirurgie bietet eine Vielzahl von operativen Möglichkeiten um die natürliche Schönheit meiner PatientInnen zu betonen. Dabei ist es mir besonders wichtig, dass ich nicht eine „ Standardlösung“ anbiete, sondern die natürliche Schönheit meiner PatientInnen möglichst nachhaltig betone. Hierbei nutze ich z.B. gerne das Eigenfett, welches im Rahmen einer Fettabsaugung abgenommen und nach Aufbereitung schonend zurückgegeben werden kann.

Es entsteht ein besonders harmonisches und natürliches Ergebnis. Andere Eingriffe wie Bauchdeckenstraffungen, Brustverkleinerung, Brustvergrößerung, Intimchirurgie für Männer und Frauen, genau wie Lidkorrekturen setze ich dabei häufig kombiniert ein um eine vollkommene Behandlung anzubieten.

Wie lange dauert ein Besuch bei Ihnen in der Regel?

Ich nehme mir gerne viel Zeit für meine PatientInnen. Mir ist bewusst, dass für viele ein Besuch bei einem Plastischen Chirurgen mit etwas „Angst“ und „Unsicherheit“ verbunden ist. Man will sich “verstanden fühlen”, das Gefühl haben Ängste und Sorgen werden ernst genommen und die eigenen Vorstellungen, besonders was das Ergebnis angeht, werden erfüllt. Mir ist es daher wichtig meine PatientInnen nicht „schnell abzufertigen” damit sie eine Operation vereinbaren sondern, dass sie ausreichend informiert sind über die Art des Eingriffes um dessen Resultat.

Wie läuft eine Erstordination zumeist ab und müssen Ihre Patienten darauf vorbereitet sein?

Nachdem sich die PatientInnen angemeldet und kurz im Wartebereich platzgenommen haben rufe ich sie persönlich in mein Zimmer auf. Nach einem kurzen kennenlernen und entspannten Gespräch in dem mir die PatientInnen ihr Anliegen mitteilen erfolgt in der Regel eine körperliche Untersuchung und Fotodokumentation. Gerne kann dabei die beste Freundin oder der/die LebensgefährtIn dabei sein. PatientInnen treffen zwar letztendlich immer selbst die Entscheidung für eine Operation aber es hilft manchmal die „Nervosität“ etwas zu bremsen.

Ich empfehle allen meinen Patientinnen auch vor der Beratung mögliche Fragen daheim zu notieren und diese mitzubringen, da man häufig vergisst was man fragen wollte.

Dr. Dani Lutfi - The Aurora - Plastische Chirurgie00006

Was hat Sie dazu bewogen Patientinnen und Patienten auch neben Ihrer Tätigkeit im Krankenhauses zu behandeln?

Bei meiner Tätigkeit als Plastische Chirurg auf der Universitätsklinik für Frauenheilkunde geht es um eine Wiederherstellung von Defekten an der Brust nach Brustkrebs. Dies bietet eine operative Herausforderung an jeden Chirurgen da die anatomischen Gegebenheiten zum Teil fehlen oder stark deformiert sind. Ich lege hier sehr viel Wert darauf nicht nur einen Defekt wieder herzustellen sondern besonders auch ein Großteil „Ästhetik“ und „ Schönheit“ wiederzugeben. Ich möchte jedoch PatientInnen auch die Möglichkeit bieten ihre natürliche Schönheit in allen Regionen des Körpers zu betonen. Diese Flexibilität ist nur in einer Privatordination möglich in der man sich ausreichend Zeit für seine PatientInnen nehmen und das gesamte Spektrum der ästhetischen Behandlungen anbieten kann.

Was ist Ihnen besonders wichtig bei der Behandlung Ihrer Patienten?

Mein Ziel ist es die natürliche Schönheit meiner PatientInnen möglichst nachhaltig zu betonen. Zufriedenheit und mehr Lebensqualität sind die Folgen einer optimalen Behandlung und das strebe ich bei allen meiner PatientInnen an. Ich finde niemand sollte „künstlich“ oder „gemacht“ aussehen. Diese Zeiten sind vorbei.

Zu welchen Zeiten und Tagen ordinieren Sie in der Regel und wie kann ein Termin vereinbart werden?

Meine Ordinationszeiten sind Montag von 15:30-19:30 Uhr und Donnerstag von 18:00 – 20:00 Uhr. Auf Anfrage können auf Termine an anderen Tag stattfinden. Die Operationstage sind Dienstag, Mittwoch, Freitag und nach Vereinbarung Samstag.

Vielen Dank für dieses Gespräch!

Sehr gerne! Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Zeit!

 

Hier geht es zur Termin-Buchung bei Dr. Lutfi