• TERMIN BUCHEN
  • Ärzte Interviews

    Dr. Georg Haymerle im The Aurora Interview

    12 Mai 2020 2 min read
    Priv.-Doz. Drr. Georg Haymerle im Interview

    Herr PD Dr. Haymerle, erzählen Sie uns kurz über ihren Werdegang als Arzt/Ärztin? Wo haben Sie ihre Ausbildung absolviert und wo arbeiten Sie zurzeit?

    Ich habe in Wien studiert und bin seit 2010 am AKH Wien tätig. Meine Ausbildung zum Facharzt für HNO sowie ein Doktoratsstudium konnte ich 2017 an der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten abschließen.  2018 verbrachte ich im Rahmen eines Fellowships für Kopf/Hals Chirurgie am Chris O’Brien Lifehouse in Sydney, Australien. Die Habilitation (venia docendi) erlangte ich 2019 am AKH Wien, wo ich derzeit als Facharzt tätig bin.

    Gibt es spezielle Krankheitsbilder oder Therapien auf die Sie sich spezialisiert haben?

    Im Rahmen meiner Ausbildung am AKH Wien habe ich das gesamte Spektrum der konservativen und chirurgischen Therapie häufiger aber auch seltener Krankheiten der HNO Heilkunde bei Kindern und Erwachsenen kennengelernt. Darüber hinaus habe ich mich, insbesondere während meines Auslandsaufenthaltes in Australien, auf dem Gebiet der Kopf/Hals Chirurgie spezialisiert.

    Mein chirurgisches Spektrum umfasst daher neben Operationen der Mandeln, Nasennebenhöhlen, Problemen der Nasenatmung auch die Chirurgie der großen und kleinen Speicheldrüsen, gutartiger und bösartiger Tumoren der Haut in Gesicht und Hals, der Zunge, des Rachens und Kehlkopf sowie deren plastisch chirurgische Rekonstruktion mit lokalen oder freien Lappen.

    Wie lange dauert ein Besuch bei Ihnen in der Regel?

    Ein Besuch bei mir dauert im Regelfall 30 Minuten.

    Wie läuft eine Erstordination zumeist ab und müssen Ihre Patienten darauf vorbereitet sein?

    Eine Erstordination beinhaltet eine ausführliche allgemeine sowie HNO spezifische Anamnese, einen vollständigen HNO Status (Ohrmikroskopie, Hörtest, Inspektion von Mundhöhle, Rachen und Mandeln, Endoskopie von Nase, Nasennebenhöhlen sowie Kehlkopf und Abtasten der Halslymphknoten), gegebenenfalls Zuweisung zu weiterführenden Untersuchungen und eine Therapieempfehlung.

    Ich bitte Sie dazu relevante Befundberichte sowie MRT oder CT Bilder in ausgedruckter Form, auf CD oder USB mitzubringen, um gemeinsam die Bilder nochmals durchschauen zu können.

    Was hat Sie dazu bewogen Patientinnen und Patienten auch neben Ihrer Tätigkeit im Krankenhauses zu behandeln?

    Neben meiner Tätigkeit am AKH, schätze ich es in entspannter und moderner Atmosphäre Zeit für meine Patienten zu haben und diese auch über viele Jahre begleiten zu können.

    Was ist Ihnen besonders wichtig bei der Behandlung Ihrer Patienten?

    Oberstes Ziel meiner Behandlung ist es die Beschwerden meiner Patienten menschlich, kompetent und rasch zu lindern.

    Zu welchen Zeiten und Tagen ordinieren Sie in der Regel und wie kann ein Termin vereinbart werden?

    Ich ordiniere jeweils am Montag von 15.30 – 17.30 Uhr oder nach Vereinbarung.

    Vielen Dank für dieses Gespräch!

    Vielen Dank für dieses Gespräch! Hier geht es zur Termin-Buchung.

    Fußreflexzonenmassage und ihre Wirkung auf die Psyche

    Haben Sie schon einmal von einer Fußreflexzonenmassage gehört? Falls nein, dann ist dieser Blogartikel möglicherweise doppelt wertvoll für Sie. Und falls ja: Wussten Sie, dass eine Fußreflexzonenmassage auch eine positive Wirkung auf die Psyche haben kann? Mehr dazu erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag. Was ist eine Fußreflexzonenmassage? Eine Fußreflexzonenmassage gehört als Reflexzonenmassage zu den sogenannten Umstimmungstherapien. Das heißt: Es ist eine Behandlung, welche die Selbsthe…

    Die „Vertigo-Krankheit“ — Systematischer Schwindel!

    Wenn es unfreiwillig Zeit ist, dass sich was dreht, dann kann das häufig sehr unangenehm sein. Egal, ob während der Bewegung, bei Stillstand, im Stehen oder im Sitzen. Dieses empfundene unangenehme Gefühl wird häufig als Schwindel bezeichnet. Ein anderer Begriff dafür ist „Vertigo“. Doch was ist Vertigo genau und wie wird es behandelt? Vertigo — Was ist das? Der Begriff „Vertigo-Krankheit“ ist zunächst einmal ein wenig irreführend. Denn tatsächlich handelt es sich bei Vertigo nicht um eine eigen…

    Müde im Frühling: Frühjahrsmüdigkeit

    Kurz nach Beginn des Frühlings wird in der Regel die Zeit wird umgestellt. Das heißt: die Tage werden länger, das Wetter besser und die Pflanzen blühen. Außerdem kommen lauter Frühlingsgefühle auf und wir sind besser gelaunt als im Winter. Also beste Voraussetzungen für gute Laune. Doch trotz all dieser Faktoren kann es sein, dass wir uns müde fühlen, ausgelaugt sind und Kopfschmerzen bekommen oder sogar Schwindel erleben. Liegt solch ein Zustand vor, so wird von der sogenannten Frühjahrs…

    Bluthochdruck

    Bluthochdruck: Die schleichende Gefahr

    Er kommt in der Regel unbemerkt, kann chronisch werden und auf einmal zu schlimmen Beschwerden führen: Die Rede ist dabei vom Bluthochdruck. Denn langfristig wirkt sich Bluthochdruck schädlich auf Gehirn, Herz und Nieren aus und ist ein sehr großer Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. So kann eine früh erkannte Behandlung von Bluthochdruck das Auftreten von Schlaganfällen und Herzinfarkten häufig vermeiden. Grundsätzlich wird von Bluthochdruck (auch bekannt als ‚Hypertonie‘) gesprochen…

    Morbus Parkinson

    Morbus Parkinson: Die Parkinson-Krankheit

    Zitternde Hände, steife Muskeln, nicht-aufrechte Körperhaltung und langsame Bewegungen. Ein möglicher Auslöser: Parkinson. Häufig erst in hohem Alter vorkommend, kann diese Krankheit zu vielen Bewegungsstörungen führen und den Alltag eines Menschen enorm einschränken. Was ist Parkinson? Die Krankheit Parkinson, auch genannt „Morbus Parkinson“ oder „Parkinson-Syndrom“, ist eine Erkrankung des Nervensystems. Neben Schlaganfällen und Alzheimer-Demenz ist Parkinson am häufigsten unter den Krankheite…

    Brustkrebs erkennen

    Brustkrebs erkennen

    Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Arten von Krebserkrankungen, die jährlich erfasst werden. Eine der am häufigsten erkannten Krebserkrankungen bei Frauen ist dabei der Brustkrebs. Jährlich werden etwa 5.000 Brustkrebs-Erkrankungen bei Frauen in Österreich festgestellt und sogar 70.000 in Deutschland. Etwa 87 % der, an Brustkrebs erkrankten, Frauen leben heutzutage noch nach fünf Jahren. Somit sind die Überlebenschancen bei Brustkrebs heutzutage recht hoch. Dennoch ist es wichtig, Anzei…

    Bluthochdruck

    Bluthochdruck: Die schleichende Gefahr

    Er kommt in der Regel unbemerkt, kann chronisch werden und auf einmal zu schlimmen Beschwerden führen: Die Rede ist dabei vom Bluthochdruck. Denn langfristig wirkt sich Bluthochdruck schädlich auf Gehirn, Herz und Nieren aus und ist ein sehr großer Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. So kann eine früh erkannte Behandlung von Bluthochdruck das Auftreten von Schlaganfällen und Herzinfarkten häufig vermeiden. Grundsätzlich wird von Bluthochdruck (auch bekannt als ‚Hypertonie‘) gesprochen…

    Morbus Parkinson

    Morbus Parkinson: Die Parkinson-Krankheit

    Zitternde Hände, steife Muskeln, nicht-aufrechte Körperhaltung und langsame Bewegungen. Ein möglicher Auslöser: Parkinson. Häufig erst in hohem Alter vorkommend, kann diese Krankheit zu vielen Bewegungsstörungen führen und den Alltag eines Menschen enorm einschränken. Was ist Parkinson? Die Krankheit Parkinson, auch genannt „Morbus Parkinson“ oder „Parkinson-Syndrom“, ist eine Erkrankung des Nervensystems. Neben Schlaganfällen und Alzheimer-Demenz ist Parkinson am häufigsten unter den Krankheite…

    Brustkrebs erkennen

    Brustkrebs erkennen

    Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Arten von Krebserkrankungen, die jährlich erfasst werden. Eine der am häufigsten erkannten Krebserkrankungen bei Frauen ist dabei der Brustkrebs. Jährlich werden etwa 5.000 Brustkrebs-Erkrankungen bei Frauen in Österreich festgestellt und sogar 70.000 in Deutschland. Etwa 87 % der, an Brustkrebs erkrankten, Frauen leben heutzutage noch nach fünf Jahren. Somit sind die Überlebenschancen bei Brustkrebs heutzutage recht hoch. Dennoch ist es wichtig, Anzei…