Chemical Peeling

ÄSTHETISCHE MEDIZIN

Eine Alternative dazu, Hautunebenheiten durch operative Methoden zu beseitigen, ist das Chemical Peeling. Hierbei wird ein säurehaltiges Mittel auf die Haut aufgetragen, um die Hautoberfläche zu entschuppen und die Kollagenproduktion für eine straffere Haut anzuregen. Je nach Anwendungsgebiet wird für das Peeling Glycolsäure, Trichloressigsäure oder Phenol verwendet.

Während und nach der Anwendung kann die Haut unangenehm brennen und je nach Tiefe des Peelings ist eine Betäubung auf Wunsch möglich. In Abhängigkeit von der verwendeten Säure ist eine Ausfallzeit von wenigen Tagen bis einigen Wochen nötig und im Ergebnis lassen sich von feinen Falten bis hin zu Aknenarben und Pigmentstörungen verschiedene Hautirritationen deutlich lindern.