Hyaluronsäure

ÄSTHETISCHE MEDIZIN

Um Falten im Gesichtsbereich entgegenzuwirken, bietet sich neben anderen Methoden auch die Faltenunterspritzung bzw. Verbesserung der Hautqualität mit Hyaluronsäure an.
Hyaluronsäure ist eine helixartige Kette von Zweifachzuckern und wird in der Haut des Körpers durch Fibroblasten gebildet, um dieser Volumen und Geschmeidigkeit zu verleihen. In der Schönheitschirurgie ist der Einsatz von Hyaluronsäure ein gängiges Verfahren zur Faltenbehandlung, Modellierung der Lippen, Hautauffrischung oder zum Aufbau von Gesichtskonturen. Hyaluron Serum eignet sich gut, um eine natürliche Anti-Falten-Wirkung zu erzielen.

Dabei wird Hyaluronsäure-Gel z.B. linear-längs, linear-quer, oder dreidimensional giebelartig unter die Falten implantiert.
Der Eingriff erfolgt ambulant unter örtlicher Betäubung und dauert in der Regel ca. 30 Minuten. Eine Nachbehandlung ist nicht erforderlich.