Nahrungsmittelunverträglichkeiten

DIÄTOLOGIE

Nahrungsmittelunverträglichkeiten liegen vor, wenn Personen bestimmte Nahrungsmittel und ihre Bestandteile nicht gut verarbeiten können. So wird bei einer Laktoseintoleranz nicht ausreichend Laktase, ein Enzym welches den Milchzucker (Laktose) spaltet, produziert und der Milchzucker gelangt ungespalten in den Dickdarm. Darüber freuen sich zwar unsere Darmbewohner, die den Milchzucker gerne zersetzen, aber die Gase die dabei entstehen verursachen starke Blähungen, Unterbauchschmerzen, sowie Durchfall und Übelkeit.

Ziel der Ernährungstherapie ist es die individuelle Verträglichkeit von Nahrungsmitteln zu ermitteln, um unnötige Einschränkungen im Alltag, sowie eine Mangelernährung zu vermeiden und ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen.