• TERMIN BUCHEN
  • Für Ihre Gesundheit

    Impfungen im Herbst: RSV und Herpes Zoster Impfungen

    10 Okt 2023 2 min read
    RSV und Herpes Zoster Impfungen

    Der Herbst markiert einen bedeutsamen Übergang, in dem die Natur sich auf die kälteren Monate vorbereitet. Leider ist es auch die Zeit, in der bestimmte Krankheiten vermehrt auftreten können. Gerade für ältere Erwachsene, deren Immunsystem möglicherweise nicht mehr so robust ist wie in jüngeren Jahren, ist es entscheidend, sich vor saisonalen Gesundheitsrisiken zu schützen. Aus diesem Grund sind spezielle Impfungen für den Herbst besonders relevant. Im Aurora Ärztezentrum bieten wir RSV und Herpes Zoster Impfungen an, die älteren Erwachsenen dabei helfen können, diese Jahreszeit gesund zu überstehen:

    Herpes Zoster (Gürtelrose) Impfung

    Gürtelrose ist eine schmerzhafte Hauterkrankung, die durch das Varicella-Zoster-Virus verursacht wird, dasselbe Virus, das Windpocken verursacht. Bei älteren Erwachsenen kann das Virus wieder aktiv werden und Gürtelrose verursachen.

    Impfstoff: Shingrix

    Preis: 300€ pro Impfdosis

    Ziel: Die Herpes Zoster Impfung mit Shingrix hat das Ziel, vor einer Infektion durch das Varicella-Zoster-Virus zu schützen. Dieses Virus ist der Erreger von Gürtelrose, einer schmerzhaften Hautkrankheit, die oft im Erwachsenenalter auftritt. Die Impfung zielt darauf ab, die Häufigkeit, Schwere und Dauer von Gürtelrose-Infektionen zu reduzieren.

    Impfplan: Der Impfprozess besteht aus zwei Dosen des Shingrix-Impfstoffs, die im Abstand von zwei Monaten verabreicht werden. Der Impfstoff wird ab einem Alter von 50 Jahren empfohlen.

    RSV Impfung

    RSV ist ein sehr verbreitetes Virus, das Atemwegsinfektionen verursacht. Es betrifft Menschen jeden Alters, aber ältere Erwachsene und Personen mit geschwächtem Immunsystem sind besonders anfällig für schwerwiegendere Komplikationen. RSV kann Symptome ähnlich der Grippe oder einer starken Erkältung hervorrufen, einschließlich Husten, Schnupfen und Atembeschwerden. In schweren Fällen kann es zu Lungenentzündung oder Bronchiolitis führen.

    Impfstoff: Arexvy

    Preis: 300€ pro Impfdosis

    Ziel: Die RSV-Impfung mit Arexvy hat das primäre Ziel, schwere Krankheitsverläufe durch das Respiratorische Synzytial-Virus (RSV) zu verhindern. Insbesondere bei älteren Personen und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen kann RSV zu erheblichen gesundheitlichen Komplikationen führen.

    Impfplan: Die Arexvy Impfung wird in der Regel einmalig verabreicht. Sie ist eine wichtige präventive Maßnahme, um RSV-Infektionen und deren potenziell schwerwiegende Folgen zu reduzieren. Da Arexvy eine vergleichsweise neue Impfung ist, sind weitere Auffrischungsimpfungen derzeit Gegenstand von laufenden Studien. Der Impfstoff wird ab einem Alter von 60 Jahren empfohlen.

    Diese Impfungen spielen eine entscheidende Rolle dabei, Ihre Gesundheit im Herbst und Winter zu schützen, insbesondere in fortgeschrittenem Alter. Bedenken Sie, dass individuelle Empfehlungen abhängig von Ihrem spezifischen Alter, Gesundheitszustand und Expositionsrisiko variieren können. Aus diesem Grund ist es ratsam, Ihren Arzt oder Ihre Ärztin zu konsultieren, um festzustellen, welche Impfungen für Sie als älteren Erwachsenen am relevantesten sind. Achten Sie darauf, die entsprechenden Empfehlungen und Zeitpläne einzuhalten, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. Schützen Sie sich und Ihre Lieben in der kalten Jahreszeit und bleiben Sie gesund!

    Folgende Ärzte bieten diese Impfungen im Aurora Ärztezentrum an:

    Fußreflexzonenmassage und ihre Wirkung auf die Psyche

    Haben Sie schon einmal von einer Fußreflexzonenmassage gehört? Falls nein, dann ist dieser Blogartikel möglicherweise doppelt wertvoll für Sie. Und falls ja: Wussten Sie, dass eine Fußreflexzonenmassage auch eine positive Wirkung auf die Psyche haben kann? Mehr dazu erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag. Was ist eine Fußreflexzonenmassage? Eine Fußreflexzonenmassage gehört als Reflexzonenmassage zu den sogenannten Umstimmungstherapien. Das heißt: Es ist eine Behandlung, welche die Selbsthe…

    Die „Vertigo-Krankheit“ — Systematischer Schwindel!

    Wenn es unfreiwillig Zeit ist, dass sich was dreht, dann kann das häufig sehr unangenehm sein. Egal, ob während der Bewegung, bei Stillstand, im Stehen oder im Sitzen. Dieses empfundene unangenehme Gefühl wird häufig als Schwindel bezeichnet. Ein anderer Begriff dafür ist „Vertigo“. Doch was ist Vertigo genau und wie wird es behandelt? Vertigo — Was ist das? Der Begriff „Vertigo-Krankheit“ ist zunächst einmal ein wenig irreführend. Denn tatsächlich handelt es sich bei Vertigo nicht um eine eigen…

    Müde im Frühling: Frühjahrsmüdigkeit

    Kurz nach Beginn des Frühlings wird in der Regel die Zeit wird umgestellt. Das heißt: die Tage werden länger, das Wetter besser und die Pflanzen blühen. Außerdem kommen lauter Frühlingsgefühle auf und wir sind besser gelaunt als im Winter. Also beste Voraussetzungen für gute Laune. Doch trotz all dieser Faktoren kann es sein, dass wir uns müde fühlen, ausgelaugt sind und Kopfschmerzen bekommen oder sogar Schwindel erleben. Liegt solch ein Zustand vor, so wird von der sogenannten Frühjahrs…

    Bluthochdruck

    Bluthochdruck: Die schleichende Gefahr

    Er kommt in der Regel unbemerkt, kann chronisch werden und auf einmal zu schlimmen Beschwerden führen: Die Rede ist dabei vom Bluthochdruck. Denn langfristig wirkt sich Bluthochdruck schädlich auf Gehirn, Herz und Nieren aus und ist ein sehr großer Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. So kann eine früh erkannte Behandlung von Bluthochdruck das Auftreten von Schlaganfällen und Herzinfarkten häufig vermeiden. Grundsätzlich wird von Bluthochdruck (auch bekannt als ‚Hypertonie‘) gesprochen…

    Morbus Parkinson

    Morbus Parkinson: Die Parkinson-Krankheit

    Zitternde Hände, steife Muskeln, nicht-aufrechte Körperhaltung und langsame Bewegungen. Ein möglicher Auslöser: Parkinson. Häufig erst in hohem Alter vorkommend, kann diese Krankheit zu vielen Bewegungsstörungen führen und den Alltag eines Menschen enorm einschränken. Was ist Parkinson? Die Krankheit Parkinson, auch genannt „Morbus Parkinson“ oder „Parkinson-Syndrom“, ist eine Erkrankung des Nervensystems. Neben Schlaganfällen und Alzheimer-Demenz ist Parkinson am häufigsten unter den Krankheite…

    Brustkrebs erkennen

    Brustkrebs erkennen

    Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Arten von Krebserkrankungen, die jährlich erfasst werden. Eine der am häufigsten erkannten Krebserkrankungen bei Frauen ist dabei der Brustkrebs. Jährlich werden etwa 5.000 Brustkrebs-Erkrankungen bei Frauen in Österreich festgestellt und sogar 70.000 in Deutschland. Etwa 87 % der, an Brustkrebs erkrankten, Frauen leben heutzutage noch nach fünf Jahren. Somit sind die Überlebenschancen bei Brustkrebs heutzutage recht hoch. Dennoch ist es wichtig, Anzei…

    Bluthochdruck

    Bluthochdruck: Die schleichende Gefahr

    Er kommt in der Regel unbemerkt, kann chronisch werden und auf einmal zu schlimmen Beschwerden führen: Die Rede ist dabei vom Bluthochdruck. Denn langfristig wirkt sich Bluthochdruck schädlich auf Gehirn, Herz und Nieren aus und ist ein sehr großer Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. So kann eine früh erkannte Behandlung von Bluthochdruck das Auftreten von Schlaganfällen und Herzinfarkten häufig vermeiden. Grundsätzlich wird von Bluthochdruck (auch bekannt als ‚Hypertonie‘) gesprochen…

    Morbus Parkinson

    Morbus Parkinson: Die Parkinson-Krankheit

    Zitternde Hände, steife Muskeln, nicht-aufrechte Körperhaltung und langsame Bewegungen. Ein möglicher Auslöser: Parkinson. Häufig erst in hohem Alter vorkommend, kann diese Krankheit zu vielen Bewegungsstörungen führen und den Alltag eines Menschen enorm einschränken. Was ist Parkinson? Die Krankheit Parkinson, auch genannt „Morbus Parkinson“ oder „Parkinson-Syndrom“, ist eine Erkrankung des Nervensystems. Neben Schlaganfällen und Alzheimer-Demenz ist Parkinson am häufigsten unter den Krankheite…

    Brustkrebs erkennen

    Brustkrebs erkennen

    Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Arten von Krebserkrankungen, die jährlich erfasst werden. Eine der am häufigsten erkannten Krebserkrankungen bei Frauen ist dabei der Brustkrebs. Jährlich werden etwa 5.000 Brustkrebs-Erkrankungen bei Frauen in Österreich festgestellt und sogar 70.000 in Deutschland. Etwa 87 % der, an Brustkrebs erkrankten, Frauen leben heutzutage noch nach fünf Jahren. Somit sind die Überlebenschancen bei Brustkrebs heutzutage recht hoch. Dennoch ist es wichtig, Anzei…